Über uns

Erster deutschsprachiger Gottesdienst in Singapur in 1972...

An Heiligabend im Jahre 1972 wurde von dem damaligen Dozenten am Trinity Theological College Dr. Karl Rennstich der erste Weihnachtsgottesdienst in deutscher Sprache in der Kapelle des Colleges auf dem Mount Sophia gefeiert.

Dies war zugleich der Beginn einer Bewegung, die zunächst evangelische und katholische Christinnen und Christen deutscher Sparache in ökumenischer Weise zusammenführte. Die Gemeinde gab sich später den Namen „Deutschsprachige Evangelische Gemeinde in Singapur“. Sie verstand sich jedoch bis Mitte der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts als Gemeinde, in der gleichermaßen evangelische wie katholische Menschen ihren Platz finden konnten. Mit der Anstellung einer katholischen Seelsorgerin 1995 und später der Entsendung von deutschen katholischen Priestern nach Singapur entstand neben unserer Gemeinde eine katholische Gemeinde, die sich in der Zeit von Pfarrer Fogl den Namen „Deutschsprachige Katholische Gemeinde St. Elisabeth in Singapur“ gab.

Bis heute sind jedoch die ökumenischen Bande eng geknüpft. Das Bindeglied sind fünf ökumenische Gottesdienste im Jahr und andere Kontakte.

Unser heutiges Gemeindeleben….

Im Verhältnis zu den Kirchengemeinden in Deutschland sind wir mit ca. dreihundert Gemeindemitgliedern eine kleine Gemeinde. Doch wir versuchen, in der deutschsprachigen Gemeinschaft unseren Glauben an Jesus Christus lebendig und sichtbar zu leben.

Deshalb feiern wir Gottesdienste, bieten Glaubensunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an, sind für Menschen da, die Hilfe jedwelcher Art brauchen, beraten und begleiten Menschen bei feierlichen Anlässen wie Taufe, Konfirmation oder Trauungen. Doch ebenso bieten wir Seelsorge an, wenn Krisen, Tod und Trauer ins Haus stehen.

Wir unterstützen H.O.M.E, einen Verein, der sich um misshandelte Haushaltshilfen und in Schwierigkeiten geratene Arbeitsmigranten kümmert. Ebenso unterstützen wir alljährlich das Kinder- und Jugendheim „GraceHaven“ der Heilsarmee in Singapur mit unseren Erntedankgaben.

Wir informieren und werben mit unserem Gemeindebrief, der fünf Mal im Jahr erscheint und an jeden interessierten Haushalt verschickt und bei deutschen Institutionen ausgelegt wird. Für die aktuellen Informationen nutzen wir E-Mails und unsere Webseite.

Wir sind eine freie Gemeinde, die mit Unterstützung durch die Evangelische Kirche in Deutschland weitgehend ihren Weg finden muss, um die Ausgaben für die Gemeindearbeit und die Personalkosten selbst zu bestreiten. Daher sind wir auf das finanzielle Engagement unserer Gemeindemitglieder genauso angewiesen wie auf den Einsatz ihrer Gaben und Fähigkeiten.

Deshalb freuen wir uns über jede einzelne Person und über jede Familie, die bereit ist, durch die Mitgliedschaft in unserer Gemeinde Mitverantwortung zu übernehmen. So bleibt unsere Gemeinde und unser christlicher Glaube sichtbar und spürbar in Singapur.

Unser Auftrag

Vor einigen Jahren wurden die Aufgaben der Gemeinde schriftlich festgelegt.  Den Text finden sie HIER. Wie die Gemeinde den Auftrag taeglich lebt, erfahren Sie wenn sie die Webseite weiter durchstoebern….

Pfarrer Daniel Happel